Arbeitsgemeinschaft deutsche Feldpost II. WK

 Literaturhinweise  zu Feldpost II. Weltkrieg

 Literaturhinweise  zu Stalingrad

 Links zu anderen Feldpostseiten

 

Für Interessenten nachstehend Kontaktadressen zur

 Arbeitsgemeinschaft   DEUTSCHE FELDPOST 1939 - 1945 e. V.

-Karl-Heinz Utz - Kaplitzer Str. 22 - D 73479 Ellwangen

Tel. 07961 / 53177     -     E-Mail: Utz4141@aol.com


- Thilo Layer - Theodor-Heuss-Str.31 - D70736 Fellbach

Tel. 0711 /  579075      -       Fax 0711 / 579063

                                         

                                                                             

Beispielseiten aus der neuen Stalingrad - Liste

Stalingrad – Feldpost 1942 / 43

Übersicht Feldpostnummern der in Stalingrad eingesetzten Einheiten
 


In der vorliegenden Neuauflage der Fp. - Nummernliste sind alle bekannten Einheiten chronologisch aufgelistet.
Als Grundlage wurden alle verfügbaren Quellen herangezogen:

- OKW – Liste einschl. 1. – 9. Berichtigung +  1. – 9. Nachtrag
- Die deutsche Feldpostübersicht 1939 - 1945 von Norbert Kannapin
- Vermißtenbildlisten Deutsches Rotes Kreuz - Suchdienst

Die bisher vorliegende Liste wurde komplett überarbeitet , die Divisionszugehörigkeit (soweit bekannt) wurde ergänzt und auch mit der entsprechenden Quellenangabe versehen.

Zusätzlich wurden auch die Fp. - Nummern aus dem “Kannapin“ übernommen, die in der OKW –Liste nicht enthalten sind, wo es aber Hinweise auf Vermisste in Stalingrad gibt. In der bisherigen Liste wurden offensichtlich die lt. OKW in den Berichtigungen gestrichenen Fp. - Nummern komplett entfernt.
Die Grundlage, auf der seinerzeit die Löschungen vorgenommen wurden, sind heute leider nicht mehr nachvollziehbar.
Unserer Meinung nach ist diese Vorgehensweise in Anbetracht von teilweise 1 – 50 Vermißten aus Stalingrad unter der jeweiligen 
Fp.–Nummer nicht mehr gerechtfertigt. Aufgrund der neuesten Erkenntnisse haben wir uns deshalb entschlossen, die betreffenden Feldpostnummern wieder in die Liste aufzunehmen. Es kann jetzt also vorkommen, daß eine Feldpostnummer ( Einheit ) nur in einer Quelle vorkommt oder im besten Fall in allen 3 Quellen. Aufgrund der insgesamt chaotischen Verhältnisse, insbesondere ab der zweiten Januarhälfte kann/muß man davon ausgehen, daß die ansonsten bekannt penible Buchführung und Erfassung der Daten einfach nicht mehr vollständig möglich war, so daß die existierende  OKW – Liste aus Feb. 43 mit 9 Nachträgen + 9 Berichtigungen somit auch sicher keine endgültige Liste aller >>im Kessel von Stalingrad untergegangene Einheiten << darstellen kann. Anhand von weiteren Nachforschungen wird dies deutlich, denn bei Durchsicht der DRK-Bildsuchlisten -- außerhalb der bekannten Fp.-Nummern -- tauchen auch noch Vermisste auf, von  Einheiten, deren Zugehörigkeit zu Stalingrad bisher nicht bekannt war. Eine Liste dieser Fp. - Nummern wird zu einem späteren Zeitpunkt ergänzt. Grundsätzlich muß man sagen, daß es auch noch Stalingradbelege geben kann, deren Fp. - Nummern in keiner Liste aufgeführt werden, wo aus dem Text bzw. Zusammenhang aber erkennbar ist, daß der Soldat in Stalingrad war.

Noch einige Worte zu den sogenannten „Vorläufern“ .
Vorläufer – mit Bezug auf Stalingrad :
-  sind Belege von den Einheiten der Hgr. B  bzw. den bekannten Stalingraddivisionen  nach Wiederaufstellung für die geplante
   Sommeroffensive - frühestens also ab ca. Anfang Juni 1942  - wenn man den gesamten Feldzug dokumentieren will. 
   ( „Operation Blau“  ) bzw.
-  Belege ab ca. August 1942 , wenn die Divisionen bzw. Einheiten bereits im Großraum
   Stalingrad im Einsatz waren.  

Herausgeber: Arbeitsgemeinschaft Deutsche Feldpost 1939 – 1945 e.V.
Autoren: Konrad Schnitzler und Eckhardt Krause           –           09/2005

 

Feldpost-Nummer

und die damit verbundenen

EinheitenDie hier aufgeführten Feldpost-Nummern bzw. die dazugehörigen Einheiten sind mindestens in einer der genannten Quellen mit Hinweis auf den Einsatz im Kessel von Stalingrad verzeichnet. Da nicht alle Quellen von der selben Annahme ausgehen, muß es der weiteren Forschung überlassen bleiben, ob es sich tatsächlich um einen „echten“ Stalingrad-Einsatz handelt.

WG

Fp-Nr

UB

Einheits-Bezeichnung

Division

Q u e l l e n

OKW

Kan

DRK

00011

Feldgendarmerie-Trupp 100

100.Jäg.Div.

U-H

-

X

00066

Stab Panzer-Abteilung 103

3.Inf.Div.

U-H

X

X

00115

Regimentsstab Panzer-Regiment 24

24.Pz.Div.

U-H

X

-

00137

3. Kompanie Pionier-Bataillon 45

U-H

X

X

00139

Stab Luft-Nachrichten-Abteilung 129

9.Flak-Div.

2.NT-Lw

-

X

00176

Stab Kradschützen-Bataillon 160

60.Inf.Div.

U-H

X

X

00179

Stab Pionier-Bataillon 3

3.Inf.Div.

U-H

X

X

00194

Panzer-Pionier-Kompanie der 22. Panzer-Division

5.NT-H

X

X

00214

Kommando 384. Infanterie-Division (Teile)

384.Inf.Div.

8.NT-H

X

X

00227

A-F

Stab II u. 6. - 10. Kompanie Jäger-Regiment 54

100.Jäg.Div.

U-H

X

X

00282

Stab Panzer-Jäger-Abteilung 611

U-H

X

X

00287

A-D

Stab u. 1. - 3. Kompanie Feldersatz-Bataillon 29 der 29. Infanterie-Division (mot.)

29.Inf.Div.

1.NT-H

X

X

00308

2. Kompanie Pionier-Bataillon 60

U-H

X

X

00344

Kolonnen-Pionier-Bataillon 29

29.Inf.Div.

U-H

X

X

00370

Kolonne Bau-Bataillon 1

U-H

X

X

00374

Feld-Kommandantur 249 V (Standortoffizier Stalingrad)

U-H

X

X

00378

A-E

Stab I u. 1. - 4. Kompanie Infanterie-Regiment 194

71.Inf.Div.

U-H

X

X

00387

2. Kompanie Infanterie-Divisions-Nachrichten-Abteilung 171

71.Inf.Div.

U-H

X

X

00392

10. Kompanie Armee-Nachrichten-Regiment 549

6.Armee

3.NT-H

X

X

00433

Kommando 94. Infanterie-Division

94.Inf.Div.

5.NT-H

X

X

00447

8. große Kraftwagen-Kolonne für Betriebsstoff Panzer-Divisions-Kolonne 40

24.Pz.Div.

U-H

X

X

00468

Stab 14. Panzer-Grenadier-Brigade

U-H

X

X

00495

Stab II Panzer-Regiment 2

16.Pz.Div.

U-H

X

X

00499

1. Reiter- Schwadron Aufklärungsabteilung 113 d. 113. Infanterie-Division

113.Inf.Div.

U-H

X

X

00527

13. Kompanie Infanterie-Regiment 208

79.Inf.Div.

U-H

X

X

00528

Pionier-Maschinen-Zug Brücken-Bau-Bataillon 255

U-H

X

X

zurück

zurück zur Übersicht